Modellgestützte Modernisierungsplanung industrieller Automatisierungslösungen

URN urn:nbn:de:gbv:705-opus-30808
URL
Dokumentart: Dissertation
Institut: Institut für Automatisierungstechnik
Fakultät: Fakultät Maschinenbau
Hauptberichter: Prof. Dr.-Ing. Alexander Fay
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 05.05.2014
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
Bemerkung: Nur innerhalb des Campus HSU zugänglich.
SWD-Schlagwörter: Automatisierungstechnik , Modellierung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Funktionale Anlagenbeschreibung , CAEX , modellgestützte Modernisierungsplanung , Engineering
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Mit dem wachsenden Markt für die Modernisierung industrieller Produktionsanlagen gewinnen auch die Abwicklung von Modernisierungsprojekten für industrielle Automatisierungslösungen und die Optimierung des dazu notwendigen Engineerings zunehmend an Bedeutung. Im Vergleich zur Neuanlagenplanung stehen Ingenieuren bei der Modernisierungsplanung industrieller Automatisierungslösungen heute nur sehr rudimentäre Hilfsmittel zur Verfügung. Die vorliegende Arbeit stellt einen Ansatz zur modellgestützten Modernisierungsplanung industrieller Automatisierungslösungen vor, um diesem Zustand entgegenzuwirken. Basierend auf dem Ansatz einer funktionalen Anlagenbeschreibung wird gezeigt, wie sich der Ist-Zustand einer zu modernisierenden Anlage zunächst systematisch in das Modell einer funkti-onalen Anlagenbeschreibung überführen lässt. Das Abbilden der funktionalen Zusammenhänge zwischen Prozess, Anlage und Automatisierungslösung ermöglicht dabei eine modell-gestützte Analyse der Auswirkungen notwendiger Modernisierungseingriffe. Diese Option stellt Ingenieuren ein wichtiges Hilfsmittel auf dem Weg zur Auswahl eines optimalen Modernisierungsansatzes zur Verfügung. Erfolgt die Aufnahme des Anlagen-Ist-Zustandes CAEX-basiert auf Grundlage der vorgestellten Methodik, so ergibt sich daraus ein computerinterpretierbares Anlagengrobmodell, welches zahlreiche Ansatzpunkte für eine frühzeitige Softwareunterstützung bietet. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, um den Ingenieuren zukünftig auch in der Angebotsphase von Modernisierungsprojekten für Automatisierungslösungen vergleichbare Hilfsmittel, wie sie sich bei der Neuanlagenplanung finden, zur Verfügung zu stellen. Um einen ersten Eindruck davon zu vermitteln, welches Potenzial sich damit zukünftig im Hinblick auf die Engineering-Effizienz und die Risikominimierung in der Angebotsphase erschließen lässt, stellt diese Arbeit die Ergebnisse einer Fallstudie zur Implementierung von Softwareassistenzsystemen zu diesem Zwecke vor.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.