,,...unseren Beruf gibt es nicht mehr..." Technologischer Wandel in der Druckindustrie - Die Perspektive der Drucker und Setzer

,,... our job vanished..." Technological change in the printing industry - The perspective of the pressmen and typesetters

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ;

; Martina Heßler

URN urn:nbn:de:gbv:705-opus-31654
URL
Dokumentart: Buch (Monographie)
Institut: Lehrstuhl: Neuere Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte
Sonstige beteiligte Institution: Museum der Arbeit in Hamburg
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
Originalveröffentlichung: In Selbstverlag an der Helmut-Schmidt-Universität erschienen (2017)
SWD-Schlagwörter: Druckindustrie , Druck- und Papierberuf , Technischer Fortschritt , Wissenschaftlich-technischer Fortschritt , Geschichte , Digitalisierung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Geschichte der, Druckindustrie, technologischer Wandel, Digitalisierung, Drucker, Setzer, verschwundene Berufe
Freie Schlagwörter (Englisch): printing industry, history of technology, technological change, digitalization, typesetter, pressman
DDC-Sachgruppe: Geschichte

Kurzfassung auf Deutsch:

Der Film „Umbruch“ aus dem Jahr 1986 dokumentiert den Wandel einer Schriftsetzerei vom Bleisatz hin zum Foto- und Computersatz. Der Film zeigt, wie auch viele Medienberichte der Zeit, vor allem die Verunsicherung und die Trauer in einer Situation des Umbruchs. Der technologische Wandel der Druckindustrie gehört, neben den Wandlungsprozessen in der Kohle- und Stahlindustrie sowie in der Hafenarbeit zu den radikalsten Transformationsprozessen der Arbeitswelt der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die traditionsreichen Berufe Drucker und Setzer verschwanden. In einem Lehrforschungsprojekt an der Helmut-Schmidt-Universität, Professur für Neuere Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte, wurde nach den Erfahrungen und Reaktionen von betroffenen Druckern und Setzern gefragt. In elf Oral History-Interviews wurde die subjektive Perspektive der Betroffenen rekonstruiert. Die Gruppe der Interviewten gehörten zu denjenigen, die den technologischen Wandel erfolgreich bewältigten, teils mitgestalteten. Der Vergleich der Interviews gibt zudem Aufschluss über die notwendigen Bedingungen, um radikale Transformationsprozesse aus Sicht der Beschäftigten zu bewältigen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.