Implementierung einer dualen Hochschulausbildung an Hochschulen und in Unternehmen im In- und Ausland

URN urn:nbn:de:gbv:705-opus-32211
URL
Dokumentart: Buch (Monographie)
Institut: Fakultät Maschinenbau/Allgemein
ISBN: 978-3-940385-90-1
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum:
DDC-Sachgruppe: Erziehung, Schul- und Bildungswesen

Kurzfassung auf Deutsch:

Implementierung einer dualen Hochschulausbildung an Hochschulen und in Unternehmen im In- und Ausland
2., überarb. und erg. Aufl. – Hamburg : Helmut-Schmidt-Universität, Januar 2019

Das duale Studium, eine Studienform, die das wissenschaftliche Studium an Hochschulen mit einer praktischen Ausbildung in Unternehmen verknüpft, hat in den letzten Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland stetig an Bedeutung gewonnen. Laut dem Bundesinstitut für Berufsbildung, BIBB, stieg die Zahl der Studierenden dieses Studienmodells in Deutschland innerhalb von zehn Jahren von knapp 40.000 auf ca. 100.000. Immer mehr Arbeitgeber schätzen das duale Studium, weil es sowohl die Hochschulausbildung besser mit den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes in Einklang bringt als auch die Gewinnung und Bindung von Studierenden als künftige Leistungsträger bzw. Führungskräfte erleichtert. Die Unternehmen sehen zudem in der hohen Praxisorientierung eines Studiums mit integrierter Berufsausbildung einen entscheidenden Faktor für ihren zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg. Im Rahmen der Projektarbeit in Thailand und Kasachstan von 2015 bis 2017 konnte ein großes Interesse der dortigen Manager an der Förderung dualer Hochschulausbildung festgestellt werden. Ziel des vorliegenden Buches ist es, Entscheidungsträgern an Hochschulen im In- und Ausland einen Überblick über sowie realistische Einblicke in die Studienform „duales Studium an Hochschulen“ in Deutschland zu vermitteln. Hierzu wurde das spezifische Know-how zur Implementierung eines dualen Studiengangs zusammengetragen und fachgerecht aufbereitet. Mit einem kurzen historischen Abriss der Entwicklung des dualen Systems der Berufsausbildung in Deutschland im 20. Jahrhundert wird die Grundlage für das Verständnis des heutigen dualen Bildungssystems an Hochschulen und in Unternehmen gelegt. In den nachfolgenden Kapiteln, die sich u.a. der Organisation des dualen Studiums, der Betreuung der Studierenden, dem Qualifizierungskonzept, dem Informations- und Kommunikationsmanagement sowie den Qualitätsstandards für duale Studiengänge widmen, wird relevantes Wissen zu diesen Themen strukturiert und kompetent vermittelt. Zugleich werden die Anforderungen für die Akkreditierung von dualen Studiengängen in Deutschland und die diesbezüglichen Empfehlungen des Akkreditierungsrats in komprimierter Form als Orientierungshilfe aufgezeigt. Die einzelnen Kapitel sind mit einer Powerpoint-Kurzfassung versehen sowie mit einer Workshop-Beschreibung, die zur Diskussion und Vertiefung des Themas anregen soll.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.