Robuste aktive Schallreduktion in Flugzeugen

URN urn:nbn:de:gbv:705-opus-22278
URL
Dokumentart: Dissertation
Institut: Institut für Mechanik
Fakultät: Fakultät Maschinenbau
Schriftenreihe: Bericht aus der Professur für Mechatronik / Helmut-Schmidt-Universität, Professur für Mechatronik
Bandnummer: 2009,Sept.
Hauptberichter: Sachau, D. (Univ.-Prof. Dr.-Ing.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 07.09.2009
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Reglerentwurf , Airbus A400M
Freie Schlagwörter (Deutsch): Aktive Schallreduktion , ANC , ANR
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Durch die Ansprüche an Komfort und Arbeitsschutz sind Schalldämmmaßnahmen ein wichtiger Bestandteil jedes technischen Systems. Die Technologie der aktiven Schallreduktion kommt hierfür zunehmend zum Einsatz. Sie basiert auf dem Prinzip der Interferenz des Störschallfelds mit einem Sekundärschallfeld. Ein Anwendungsbeispiel ist das aktive System im Lademeisterbereich des Airbus A400M. --- Dieses System besteht aus 8 Lautsprechern und 16 Fehlermikrofonen. Deren Positionen sind konstruktiv an der Kabinenwand und –decke festgelegt, eine Optimierung der Positionen ist nicht möglich. Durch Änderung der Temperatur, der Schwankung der elektroakustischen Komponenten und anderen Einflüssen resultieren große Unsicherheiten in der Regelstrecke. Ziel ist es, eine robuste Schallpegelreduktion am Kopf des Lademeisters zu erreichen.--- Zur Lösung des Problems werden Parameter in Form von Gewichtungsmatrizen in den Regelalgorithmus eingeführt. Für den Entwurf dieser Gewichtungsmatrizen wird ein neues Verfahren entwickelt, welches die gemessenen Unsicherheiten berücksichtigt. Hierzu werden für die Regelstabilität und -qualität Gütemaße formuliert. Diese erfassen die Reglergüte. Anschließend wird diese mit einem genetischen Algorithmus optimiert.--- Die Methodik wird in einem Mock-up des Lademeisterbereichs des Airbus A400M angewendet. In Experimenten wird gezeigt, dass die robuste Schallpegelreduktion dabei um bis zu 7 dB gesteigert wird. Die vorgestellte Entwurfsmethodik löst das Problem allein über Reglerparameter, teures Umplatzieren von Lautsprechern und Mikrofonen entfällt. Dies erhöht die Schallpegelreduktion unter Einsatzbedingungen und senkt die Entwicklungskosten.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.