Nachweis einer ausreichend, raucharmen Schicht nach DIN 18232-2 anhand von Brandschutzingenieurmethoden an einem fiktiven Gebäudemodell

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Nachweis , DIN-Norm , Deutsches Institut für Normung , Brandschutz , Ingenieur , Methode , Gebäude , Modell
DDC-Sachgruppe: Hausbau, Bauhandwerk

Kurzfassung auf Deutsch:

Im Rahmen dieser Arbeit wird aufgrund einer fiktiven Problemstellung ein beispielhafter Nachweis einer raucharmen Schicht in einer papierverarbeitenden Industriehalle im Brandfall erbracht. Der Nachweis wird dabei mit Ingenieurmethoden des Brandschutzes geführt. Hierbei werden zunächst Ingenieurmethoden des Brandschutzes erläutert, Schutzziele konkretisiert und ein maßgebliches Bemessungsszenario erarbeitet. Das Bemessungsszenario wird sich in vier verschiedene Ausführungsvarianten der Rauchableitung unterscheiden, die sich an der Muster-Richtlinie über den baulichen Brandschutz im Industriebau sowie an der DIN 18232-2 orientieren. Die Ausführungsvarianten werden anschließend hinsichtlich der zu erreichenden Schutzziele ausgewertet und miteinander verglichen. Zum Erbringen des Nachweises einer raucharmen Schicht, erfolgen numerische Entrauchungsberechnungen für die jeweilige Ausführungsvariante.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.