Gewichtsreduktion bei Übergewicht und Adipositas – Gibt es einen Einfluss über die Darmmikrobiota durch Ernährungsinterventionen?

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Gewichtsabnahme , Übergewicht , Fettsucht , Einfluss , Darmflora , Mikroflora , Ernährung , Intervention
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Gibt es Ernährungsinterventionen, die die Darmmikrobiota bei Übergewichtigen und Adipösen positiv beeinflussen und darüber hinaus eine Gewichtsreduktion erzielen können? Diese Fragestellung hat sich als äußerst wichtig erwiesen, da der prozentuale Anteil an Übergewichtigen und Adipösen in dieser Gesellschaft stetig zunimmt. Es werden ständig neue Behandlungsmethoden und Ernährungstherapien gesucht, um den Betroffenen schnellere Erfolge nahe legen zu können. In dieser Arbeit wird auf einen modernen Ansatz eingegangen, der die enge Verbindung zwischen Ernährungsinterventionen der Darmmikrobiota und Folgeerkrankungen bei Adipositas vorschlägt. Dies ermöglicht eine neue Sichtweise auf die Stoffwechselprozesse bei Personen mit Übergewicht und Adipositas und deren Auswirkungen auf die Darmmikrobiota. In dieser Arbeit liegt der Fokus der Ergebnisse auf die Möglichkeiten und die Kritik an erforschten Ernährungsinterventionen Hierfür wurden gezielt randomisierte kontrollierte Humanstudien zusammengebracht und die zahlreichen Ergebnisse erläutert und diskutiert. Zuletzt erfolgt eine kritische Aussicht auf die aktuelle Studienlage.

Kurzfassung auf Englisch:

Are there dietary interventions with a positive impact on the gut microbiota of obese and overweight people, leading to weight loss? This is an important question for our day and age, because obesity is becoming increasingly problematic for today’s population. By understanding the scientific connection between nutrition and the gut microbiota serious health issues e.g. secondary diseases of obesity can be tackled from a new perspective. This study research worked by categorizing the nutritional interventions with the most human randomized controlled studies and the strongest scientific background. One of the key findings from this showed that prebiotics and synbiotics lead to an increased amount of bifidobacteria, which influence not only metabolic processes but also the entire gut health on many levels. This study research discusses the methods and results of the chosen studies with a following outlook and ends with a critical point of view.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.