Putenstallklimatisierung: Abwärmenutzung eines Blockheizkraftwerkes

  • Ein Landwirt und Putenzüchter in Varrel (Oldenburg) hat auf seinem Hof eine Absorptionskälteanlage errichtet, die mit Hilfe der Abwärme einer Biogasanlage die notwendige Stallklimatisierung für heiße Sommertage schafft. Die Biogasanlage selbst wird dabei zu einem Teil mit Putenmist betrieben und die Abwärme des an die Biogasanlage gekoppelten Blockheizkraftwerkes (BHKW) wird dafür genutzt, eine Absorptionskälteanlage zu betreiben. Dabei arbeiten die Experten für Absorptionskälteanlagen der Firmen SolarNext AG und Meyer Kühlanlagen gemeinsam mit der Universität Bremen an der Umsetzung. Das Projekt wurde mit über 185.000 Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Der Eigenanteil des Landwirts beträgt 45.000 Euro.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

  • Export nach Bibtex
  • Export nach RIS

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:gbv:18-7-6849
Sonstige beteiligte Person(en):Heinrich Siemering
Dokumentart:Bericht
Sprache:Deutsch
Datum der Veröffentlichung (online):03.05.2014
Jahr der Erstveröffentlichung:2014
Veröffentlichende Institution:Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
Urhebende Körperschaft:econtur gGmbH
Beteiligte Körperschaft:Universität Bremen
Datum der Freischaltung:27.05.2015
Freies Schlagwort / Tag:Anpassung; Resilienz
Seitenzahl:2
Institute:Nordwest 2050
Zielgruppe:Wirtschaft und Unternehmen
Behörden und Politik
Wissenschaft
Verbände und Nichtregierungsorganisationen
Öffentlichkeit und Medien
Klimawandelsignal:Extreme Ereignisse / Hitzewellen
Durchschnittliche Veränderungen / Temperatur
Ressourcen:Luft
Handlungsfelder:Energie
Landwirtschaft und Ernährung
Bauwesen
Region:Metropolregion Bremen / Oldenburg
Natur- und Siedlungsraum:Land und ländliche Siedlungsräume
Zielgruppenspezifische Materialien:PR-Materialien / Flyer und sonstige Projektdarstellungen
Lizenz (Deutsch):License LogoNutzungseinräumung

$Rev: 12793 $