Unternehmen müssen sich wappnen

  • Klimawandel: Jedes siebte deutsche Unternehmen klagt bereits heute über negative Folgen der Klimaveränderung – bis 2030 werden immer mehr Betriebe von höheren Temperaturen, stärkeren Stürmen sowie häufigerem und extremerem Hochwasser betroffen sein. Um sich an die Auswirkungen des Klimawandels anzupassen, müssen die Firmen die nötigen finanziellen und personellen Kapazitäten bereitstellen.

Volltext Dateien herunterladen

Metadaten exportieren

  • Export nach Bibtex
  • Export nach RIS

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:gbv:18-7-8168
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):iw-dienst
Dokumentart:Beitrag zu einer (nichtwissenschaftlichen) Zeitung oder Zeitschrift
Sprache:Deutsch
Datum der Veröffentlichung (online):11.06.2014
Datum der Erstveröffentlichung:10.01.2013
Veröffentlichende Institution:Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
Urhebende Körperschaft:Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Datum der Freischaltung:19.06.2014
Freies Schlagwort / Tag:Anpassung; Vulnerabilität
Ausgabe / Heft:2/2013
Erste Seite:4
Letzte Seite:5
Institute:KLIMZUG (Forschungsverbund u. Begleitprozess)
DDC-Klassifikation:Sozialwissenschaften / Wirtschaft / Produktion
Zielgruppe:Wirtschaft und Unternehmen
Öffentlichkeit und Medien
Klimawandelsignal:Extreme Ereignisse / Hitzewellen
Extreme Ereignisse / Hochwasser
Durchschnittliche Veränderungen / Temperatur
Extreme Ereignisse / Starkregen
Extreme Ereignisse / Stürme
Durchschnittliche Veränderungen / Niederschlag
Region:Bundesweit
Methodik:Wissensvermittlung
Lizenz (Deutsch):License LogoNutzungseinräumung

$Rev: 12793 $